tarent sponsert DevOps Days in Berlin

von: Nina Haering | am: 24.04.2013 | Kommentare: 0

Am 27. und 28. Mai 2013 finden in Berlin erneut die DevOps Days statt. Die tarent unterstützt die Veranstaltung, die sich zum Ziel gemacht hat, eine bessere Zusammenarbeit zwischen IT Operations/ Betrieb und Softwareentwicklungs-Teams zu schaffen in diesem Jahr als Sponsor.
Als Zielgruppe sind insbesondere System Administratoren, System Engineers, System Entwickler, Software Entwickler und Test Engineers angesprochen.

Das Programm und mehr Infos über die Devops Days 2013 in Berlin finden Sie hier.

 

Wir sind umgezogen – Standort Einweihung der tarent in Berlin

von: Nina Haering | am: 22.04.2013 | Kommentare: 0

“Und Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,’ schreibt Hermann Hesse in seinem Gedicht ‘Stufen’.

In diesem Sinne haben wir am Mittwoch dieser Woche in Berlin den neuen Standort im Technologie- und Innovationspark Wedding eingeweiht.
Ein großes Highlight war sicherlich der Besuch unseres Kunden ZDPol, dessen Projektleiter mit einem ‘interaktiven Funkstreifenwagen’ auf den Hof fuhr.
einweihung-berlin

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren gut gelaunten Geschäftspartnern für Ihren Besuch und natürlich bei allen Mitarbeitern der tarent für die Vorbereitung einer sehr gelungenden Einweihungsfeier.

Thomas Haase (Standortleitung Berlin)

Unsere neue Anschrift in Berlin:
tarent AG
Voltastraße 5
13355 Berlin

Änderung der Erreichbarkeit des Berliner Standorts

von: Fereshteh Beljat | am: 19.11.2012 | Kommentare: 0

Unsere Niederlassung in Berlin ist ab sofort unter einer neuen Telefonnummer erreichbar.

Sie erreichen uns unter :

Tel.: +49 (0) 30 13 88 03 – 0
Fax: +49 (0) 30 56 82 94 95

Zwei Welten – eine Zukunft

von: Torsten Kaden | am: 06.10.2010 | Kommentare: 0

Auf der Jahresveranstaltung der Berliner Landesinitiative Projekt Zukunft am 13.10.2010 treffen sich Berlins Kreative mit Vertretern der IT-Branche und anderer Industrieunternehmen. Die Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur erleben die „IT-Show-Nacht“ mit innovativen Projekten an der Nahtstelle von Kreativwirtschaft und Informationstechnologie. Unterhaltsam werden spektakuläre IT-Projekte „Made in Berlin-Brandenburg“ vorgestellt.
Die tarent GmbH wird mit dem Projekt “Freedroidz @School” vertreten sein – mit Lego-Robotern, die mit freier Software programmiert sind.
Also Augen und Ohren gespitzt für die IT-Veranstaltung, der etwas anderen Art.

www.berlin.de/projektzukunft/standort-berlin/projekt-zukunft/jahresveranstaltung-2010

CEBIT 2010: Besuch Harald Wolf

von: Ludger Schmitz (freier Journalist) | am: 04.03.2010 | Kommentare: 0

Harald Wolf, Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen der Bundeshauptstadt, besuchte uns gestern auf der diesjährigen CeBIT. Auf dem Stand des von uns mitbegründeten Netzwerks open source berlin zeigen wir dort Portal, Identitymanagement und Sicherheitslösungen.
Harald Wolf auf der CEBIT 2010
tarent-Mitarbeiterin Rebecca Fischbach, Peer Heinlein (links) und Michael Arndt (s&c) im Gespräch mit dem Berliner Senator Harald Wolf (rechts)]

Senator Wolf nutzte seinen Besuch in Hannover auch dazu, sich über das Netzwerk und die beteiligten Unternehmen zu informieren. Die TSB Innovationsagentur Berlin konnte auf der CeBIT dem Senator erläutern, wie das Netzwerk versucht, Open Source in der Hauptstadtregion sichtbarer zu machen. Nach einer Potenzialanalyse aus dem vergangenen Jahr hat die TSB drei Handlungsempfehlungen in Sachen Open Source entwickelt.

Der erste Rat ist umgesetzt: Der TSB ist es gelungen, unter dem Dach open source berlin (osb) in der Hauptstadt ansässige oder mit Niederlassungen vertretene Firmen zusammenzufassen: Heinlein, LIS, science + computing, Sernet und die tarent. Der Besuch des Senators auf dem gemeinsamen CeBIT-Stand zeigt auch, dass die zweite Handlungsempfehlung auf den Weg gebracht ist, nämlich die öffentliche Verwaltung der Region noch stärker auf Open Source aufmerksam zu machen.

Senator Wolf zeigte sich in Hannover der Initiative gegenüber aufgeschlossen. Die in der osb vereinten Firmen haben in den letzten Jahren etliche IT-Arbeitsplätze geschaffen. Die osb will Berlin in den nächsten fünf Jahren national und international als einen führenden Standort im Bereich Open Source für den „Public Sector“ positionieren.

open source berlin: Arbeitsplätze statt Lizenzkosten!

von: Elmar Geese | am: 23.02.2010 | Kommentare: 0

Mit der Gründung des Netzwerkes open source berlin haben fünf etablierte Software- und Beratungsunternehmen aus Berlin ihre Kompetenz bei der Entwicklung und Vermarktung von quelloffener Software gebündelt. Mit der Koordinierung und dem Geschäftsbetrieb des Netzwerkes wurde die TSB Innovationsagentur Berlin GmbH beauftragt.

Anlässlich der CeBIT 2010 werden sich die fünf Gründerunternehmen Heinlein Support GmbH, Linux Information Systems AG, science + computing ag, SerNet GmbH, tarent GmbH und die TSB Innovationsagentur erstmals gemeinsam der Öffentlichkeit vorstellen.

In Halle 2 auf dem Stand C36 können sich interessierte Entscheider und IT-Verantwortliche aus Wirtschaft und Verwaltung von dem breiten Angebot an gemeinsamen Beratungsleistungen, Softwarelösungen und individuellen Services überzeugen. Das Besondere: Basis der Leistungen des Netzwerkes open source berlin ist frei verfügbare und quelloffene Software, die von jedem für neue Dienstleistungen und Produkte weiterentwickelt werden kann.

Mit diesem Know-how, frei verfügbare Softwarekomponenten für Kundenwünsche maßzuschneidern, haben die fünf Gründungsunternehmen seit mehr als zehn Jahren Erfolg als überregionale ITDienstleister. Gemeinsam will man jetzt die Potenziale von freier Software noch bekannter machen und die im Netzwerk gebündelte Kompetenz breiter vermarkten.

Das Netzwerk hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden gemeinsam mit den bestmöglichen Lösungen, Produkten und Dienstleistungen auf Basis freier Software zu versorgen. Dieses setzt qualifiziertes Personal voraus und schafft hochwertige Arbeitsplätze. Ganz nach dem Motto: Wir schaffen Arbeitsplätze und unsere Kunden sparen Lizenzkosten!
Dabei ist es den Netzwerkunternehmen wichtig, sich auch mit anderen Unternehmen und Entwicklern aus der Open Source Community in der Hauptstadtregion auszutauschen und zusammen zu schließen. Eine wachsende Zahl von Mitstreitern für Softwarelösungen auf Basis von Open Source – und hinzukommende Mitglieder – werden das Netzwerk mit weiterer Expertise bereichern.
Kontakt:

Wendi Wüstemann
Netzwerkmanagerin open source berlin
TSB Innovationsagentur Berlin GmbH
Telefon: 030 / 46302-414
Mail: wuestemann@tsb-berlin.de
Web: www.opensourceberlin.de
www.tsb-berlin.de

tarent GmbH tritt dem SIBB e.V. bei

von: Ludger Schmitz (freier Journalist) | am: 29.07.2009 | Kommentare: 0

Die tarent GmbH ist seit Jahren mit einer Niederlassung in Berlin vertreten, dort sind 20 der insgesamt 80 Mitarbeiter beschäftigt. Gerd Jan Tschöpe, Leiter der Berliner Niederlassung: “Bedingt durch eine Vielzahl von Projekten für Bundesministerien sowie für die Bundesländer Berlin und Brandenburg, hat die Region für uns weiter an Bedeutung gewonnen.” Daher hat sich die tarent GmbH entschlossen, dem SIBB e.V. beizutreten. “Wir sind der größte Arbeitgeber im Bereich Open Source Softwareentwicklung im Raum Berlin und Brandenburg”, so Tschöpe weiter. “Als Interessenvertretung gegenüber der Landespolitik und den öffentlichen Verwaltungen in Berlin sind der IT-Branchenverband SIBB und seine Mitgliedsfirmen ein wichtiger Ansprechpartner für die tarent. Wir treten dem SIBB e.V. aber auch bei, weil er sich für die Interessen des Mittelstands einsetzt. Dieser ist nach wie vor der Jobmotor unseres Landes, gerade in Zeiten, in denen Großkonzerne vermehrt Stellen abbauen. Der Stellenzuwachs im Open-Source-Bereich liegt sogar noch über dem der meisten übrigen IT-Branchen, dafür ist die tarent GmbH das beste Beispiel.”

Über den IT-Branchenverband SIBB e.V.

Der SIBB e.V. ist der IT-Branchenverband der Hauptstadtregion. Er vertritt die Interessen vornehmlich mittelständischer IT-Hersteller und -Dienstleister gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Verband ist Partner und Dienstleister der regionalen Unternehmen und vernetzt die IT-Wirtschaft. Ziel des SIBB e.V. ist die Entwicklung Berlin-Brandenburgs zu einer der innovativsten und erfolgreichsten IT Regionen Deutschlands. Weitere Informationen unter www.sibb.de.

|